Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bundeskampf Stammtisch. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hamersgv

Fortgeschrittener

  • »hamersgv« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Level: 37

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. Juli 2020, 11:48

Zuteilung Endrunde Geisterturnier

Nachdem es im letzten WM-Special (nach Hinweisen der Zwergengemeinschaft) ja täglich wechselnde Teilnehmer in den Turnieren gab, hat man wieder nach altbewährter Bigplayer Variante jeder der besten Zwerge (Top 8 der Geisterspiele) einer anderen Gruppe zugeteilt.
Somit sind deren Siege schon mal sicher

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hamersgv« (11. Juli 2020, 11:49)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mandira, Nuschelbert, Klappspaten

Mandira

Fortgeschrittener

Beiträge: 573

Wohnort: Berlin

Beruf: Bouletten-Versteherin

Level: 39

Danksagungen: 679

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. Juli 2020, 14:52

Da schließe ich mich komplett an - das ist ja soooooo langweilig 8| Die Gruppengewinner waren nach 3 Tagen klar :love:

Ich dachte, die Gruppen werden je nach Platzierung nochmal neu aufgestellt :?:
Auch für die momentan klaren Gruppensieger wäre es doch sicher spannend, gegen alle Favoriten anzutreten und dann einen Platz zu erkämpfen!

Dass es so abläuft, war mir nicht klar, obwohl ich die FAQs gefühlt 100x durchgelesen habe ?(
Schaaade, hier wird die Spannung in der erwarteten heißen Endphase total rausgenommen und der vorher erhebliche Einsatz, diese zu erreichen, ist im Nachgang fragwürdig ;(

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuschelbert, Apollyon, Klappspaten

CHROM VANADIUM

freigeistiger Signaturenkünstler

Beiträge: 4 014

Wohnort: Malle

Beruf: Ambosszwerg

Level: 50

Danksagungen: 11711

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Juli 2020, 22:16

Hallo,

zuerst einmal vielen Dank für Eure kritischen Rückmeldungen.
Dass bei diesem Special in puncto Ausgewogenheit nicht alles rund läuft und der Spannungsbogen teilweise ziemlich erschlafft ist, sehe ich auch so.

Zum Technischen aber vorab ein paar Worte.

Damit wir Turniere ausspielen können, bedarf es verschiedener Aktionen seitens Spieler und des Systems.

Woche 1: Donnerstag - Sonntag (10 Tage): Vorbereitung
Diese Woche wird genutzt, um Spieleraktivitäten und Platzierungen in der Tabelle zu registrieren.

Woche 2: nur Montag: System-Auswertung
Am ersten Tag nach dieser Woche werden Spieler gemäß ihrer Platzierungen aus Woche 1 den acht Gruppen zugewiesen.

Woche 2: Dienstag - Sonntag: Qualifikation
Spieler qualifizieren sich in ihren Gruppen für Gruppen- und Begleit-Turniere.

Woche 3 bis Woche 4 - Ausspielen der Endrunde
Tägliches Ausspielen von Gruppen- und Begleit-Turnieren.

Um Gruppen neu zu mischen, bräuchten wir zwei weitere Wochen für Vorbereitung und Qualifikation, was den zeitlichen Rahmen sprengen würde.
Jetzt könnte man Halbierung der Zeit für die Vorbereitung fordern, oder vorschlagen, Wochen auf Kosten einer Turnier-Runde entfallen zu lassen. Aber ich denke, dass hier für viele Spieler Nachteile entstehen würden, zumal das Pensum mit eingeschränkter Zeit deutlich angehoben wird.
Eine Alternative wäre jedoch, die Gruppen nach Zufallsprinzip und ohne Vorbereitung wild zu mischen, sodass "bestenfalls" mehrere der Spitzenspieler in einer Gruppe aufeinander treffen. Ob das Setzen auf Onkel Zufall gerechter wäre oder ausgewogenere Ergebnisse liefern würde, ist eine andere Frage.

Nicht vergessen sollten wir aber die Begleit-Turniere - hier spielen verschiedene Spieler Gruppen-übergreifend gegeneinander.
Zwar werden diese Duelle vom Abschneiden der Spieler ihrer jeweiligen Gruppe bestimmt, doch die Vielfalt der Paarungen und die Chancen auf Erfolg sind hier deutlich ausgeprägter. Selbst die Weltklasse-Turniere können von Spielern gewonnen werden, die in ihren Gruppen im Viertelfinale besiegt werden, wenn es der - zugegeben krasse - Zufall will.
Ansonsten stehen uns abzgl. von Weltklasse sechs weitere Turniere zur Verfügung, die wegen vielfältigster Kombinationsmöglichkeiten und der Tatsache, dass die Creme de la Creme der Spitzenmannschaften hier nie anzutreffen ist, Spannung versprechen.

Warum die Situation in den Gruppen - wie teilweise auch im täglichen Wettbewerb der Freundschaftsspiele - so langweilig oder vorhersehbar erscheint, hat auch etwas mit der Anzahl der Teilnehmer und dem damit verbundenen Spielsystem zu tun, welches für mehr Teilnehmer ausgelegt ist.
Wenn bei den Freundschaftsspielen gefühlt rund um die Uhr immer dieselben unbesiegbaren Mannschaften lauern und den Spielfluss blockieren, ist das frustrierend.
Ich selbst habe diesbezüglich fleißig mitgemacht; und rückblickend gesehen, war dies vor dem Hintergrund meines Wunsches, noch mehr Spieler ans Spiel zu binden, nicht gerade eine Sternstunde.

Die Dominanz einer Wenigen kommt bei diesem Special also noch deutlicher zum Tragen als 2018, und mit jedem Teilnehmer weniger, sinken auch die Chancen auf vielfältigere Paarungen bzw. der Gelegenheit, Paarung mit aktiven Angstgegnern noch entwischen zu können.
Mit der Neuheit der NPC-Freundschaftsspiele werden sicher einige Probleme gelöst, klar ist aber, dass diese Art Duelle nicht den Spaß liefert, wie das bei PVP der Fall ist. Abhilfe schaffen, könnte vielleicht die Einrichtung eines oder mehrerer zusätzlicher Freundschaftsspiel-Angebote (neben 1er und 10er); das aber ist maximal Zukunftsmusik.

borchtorpe

Reklamator

Beiträge: 535

Wohnort: Burgdorf

Beruf: Bei einer Firma die nur zwei Buchstaben hat und trotzdem jeder kennt.

Level: 40

Danksagungen: 550

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Juli 2020, 17:00

Das Special neigt sich dem Ende entgegen. Man könnte ein Fazit ziehen. APs, ohne Ende.
Turnier habe ich nach wie vor nicht verstanden.
Seh mich im 1/16. Finale ausscheiden mit 0:9 und mir wird angezeigt bei Statistik, ich hätte das Viertelfinale erreicht.
Jetzt quillt die Statistik gerade nach unten über den Bildrand. Gut das es vorbei ist.
Halbwegs aktiv gab es genug Skills zu holen.
Die Länge...
Es ist zu lang, ein Monat.
Kürzer ist manchmal mehr, meine Meinung.


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chriscross11, Mandira

chriscross11

Anfänger

Beiträge: 10

Level: 20

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Juli 2020, 18:11

Geht mir genau so !

Wenn ich mir vorstelle, dass wahrscheinlich in spätestens einem Monat wieder das Sommerspecial folgt, was ja auch wieder diese Zeitdauer hat.

Dann auch noch Sachen wie das Suchspiel on-top...uff !

Beiträge: 25

Wohnort: hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen

Beruf: Nachteule

Level: 24

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Juli 2020, 19:31

stimmt 4 Wochen sind zu lange und das Sommerspecial oder Rotzis kommen sicherlich spätestens im August

Klappspaten

Anfänger

Beiträge: 51

Level: 28

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Juli 2020, 20:13

Bevor wieder alle sagen - "Klappspaten - wieder am meckern" , aber das Turnier war mal extrem unfair gestaltet.

1/16 oder 1/8 Finale immer die gleichen Gegner zu haben und keine Chance auf Erfolg um weiter zu kommen ist nicht mal annähernd fair!


Gleich kommen wieder die Standard Antworten "War doch alles in Ordnung"....


Aber nach dem Käse bin ich echt am überlegen, das hier zu beenden.

Daredevil

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Wohnort: Hell's Kitchen

Beruf: zwergenverhauer

Level: 38

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 19. Juli 2020, 20:39

Tunier fand ich auch nicht fair in meiner Gruppe hat immer der gleiche Spieler gewonnen. X( :thumbdown:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apollyon

CHROM VANADIUM

freigeistiger Signaturenkünstler

Beiträge: 4 014

Wohnort: Malle

Beruf: Ambosszwerg

Level: 50

Danksagungen: 11711

  • Nachricht senden

9

Montag, 20. Juli 2020, 01:08

Guten Morgen,

ich habe mir mal erlaubt, alle Beiträge, die Meinungen und Fragen in einem beinhalten, von Fragen zum Spiel zu trennen und hier in den Meinungs-Bereich zu verschieben.

Seh mich im 1/16. Finale ausscheiden mit 0:9 und mir wird angezeigt bei Statistik, ich hätte das Viertelfinale erreicht.
Du bist in Deiner Gruppe im 1/16-Finale ausgeschieden und wurdest infolgedessen dem Stammkraft-Turnier zugewiesen, in welchem Du im Viertelfinale ausgeschieden bist.
Diese Begleit-Turniere ermöglichen in Gruppen ausgeschiedenen Spielern ein Weiterspielen.
Wie man in Deinem Falle sieht, hatte Dein Ausscheiden in der Gruppe einen Erfolg in einem anderen Turnier zur Folge.

Es ist zu lang, ein Monat.
Kürzer ist manchmal mehr, meine Meinung.
Wesentlich kürzer gestalten, kann man dieses Special nicht; weder vom technischen Standpunkt aus gesehen, noch wäre dies im Sinne des Spielkomforts.
Dann müsste man schon auf diese Art Special verzichten und anstelle dessen ein normales Stufen-Special bringen.

1/16 oder 1/8 Finale immer die gleichen Gegner zu haben und keine Chance auf Erfolg um weiter zu kommen ist nicht mal annähernd fair!

Erstellung von Partien in Gruppen und Begleit-Turnieren erfolgten nach dem Zufallsprinzip - hier war schlicht Glück gefragt.
So kam es, dass sich Top-Spieler in Runde 1 gegenseitig rauskegelten, während Nicht-Favoriten recht weit kamen. Diese Glücks-Komponente ermöglichte erst, dass nicht immer dieselben Spieler ein Turnier gewinnen konnten. Dass sich letztendlich die "üblichen Verdächtigen" dennoch auf einen Personenkreis von etwa zehn Mitlgliedern beschränkten, möchte ich aber nicht unterschlagen.

Tunier fand ich auch nicht fair in meiner Gruppe hat immer der gleiche Spieler gewonnen.
Dass die Gruppen-Turniere praktisch nach ein paar Tagen entschieden waren, halte auch ich für einen Missstand. Hier könnte man sich (fürs nächste Mal) wirklich überlegen, Gruppen wöchentlich oder gar täglich zu durchmischen, um mehr Abwechslung zu haben.
Allerdings ist damit nicht garantiert, dass Gruppen von starken Spielern befreit werden, und irgendwo wird es immer einen Durchmarschierer geben.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auch ich möchte einen Kommentar zu diesem Special und dessen Verlauf abgeben.

Alle zwei Jahre spielen wir dieses Turnier-Special aus, und es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn Spieler unterschiedlichster Level im direkten Wettbewerb gegeneinander antreten können. Als eine Mischung aus Taktik- und Aufbauspiel garantiert es zum einen hohe Gewinne und zeichnet sich zum anderen dadurch aus, dass Ziele auf unterschiedliche Weise erreicht werden können.
Und während einige Spieler aktiv am Mannschaftssport teilnehmen, kümmern sich andere Spieler ausschließlich um Gewinnsteigerungen. Kurz um, eine bunte und breit angelegte Spielwiese.

Leider hatten wir dieses Mal weniger Teilnehmer, sodass es teilweise zu langen Wartezeiten bei den Freundschaftsspielen kam, was scheinbar ein paar Spieler zum Anlass nahmen, auf "kreative" Weise etwas nachzuhelfen.
Fairplay ist das A und O bei einem Wettbewerb wie diesem, und dass man so etwas Selbstverständliches überhaupt ansprechen, ja teilweise einfordern muss, ist schon beachtlich. Es bleiben die ehrlichen und rücksichtsvollen Kontrahenten zurück, die sich wundern und ärgern.

Von diesem Ärgernis abgesehen, waren die Gruppen-Turniere tatsächlich eher von Langeweile bestimmt - Gruppensieger standen bereits nach kurzer Zeit so gut wie fest. Gemäß Teilnehmerzahlen hatten wir mit den zwei Sorten Freundschaftsspielen zu wenige im Angebot - auch hier sehe ich einen wunden Punkt im System.

Das Positive überwiegt für mich aber in Summe.
Gerade nach Turnier-Atmosphäre suchen wir doch - hier haben wir mehr als vier Wochen Zeit, uns gegenseitig zu duellieren.

Vor diesem Hintergrund freue ich mich auf das nächste Special dieser Art.

Ossi_0815

OrakelSiehtSensationell - Incredibile!

Beiträge: 430

Level: 39

Danksagungen: 861

  • Nachricht senden

10

Montag, 20. Juli 2020, 19:10

Nun ist das Spezial vorbei. Da wird es Zeit, dass man mal seine Meinung kund tut.

Bereits mit der Ankündigung fand ich es nicht gelungen, dass in der Ankündigung eine Woche weniger angegeben worden ist, wie in der Erklärung. Leider war die Erklärung schlüssiger und so wurde ohne Änderung der Mitteilung (zumindest öffentlich) das Spezial eine Woche länger.

Ich fand und finde die Dauer dieses Spezials zu lang. Generell haben wir viel zu viele Tage Spezial. Mich erinnert das an das lebende Beispiel Praktiker. Irgendwann wurden immer mehr Tage 20% "auf Alles außer Tiernahrung" gegeben. So haben sich hier fast jährlich die Spezialtage erhöht. Ich weiß es nicht genau, aber wir werden wohl so bei 160 bis 180 Spezialtage liegen. Also rund ein halbes Jahr. Das ist deutlich zu viel und lässt Spezials nicht mehr als Spezials erscheinen, sondern nur noch als Realität.

Ich kann Chrom auch gut verstehen, dass das Spezial nicht kürzer geht. Ich bin grundsätzlich großer Fan vom Fußball und damit hat das Spezial bei mir schon Vorteile. ABER: Das man dieses Spezial so durchgepeitscht hat, obwohl die EM abgesagt worden ist, stößt mich sauer auf. Weil man ja weiß, dass dieses Spezial dann nächstes Jahr wieder kommen wird. Noch dazu gibt es das Spezial sowieso aller 2 Jahre (EM oder WM) und dann muss man das dieses Jahr einfach wieder durchpeitschen?!

Dass das Tunier vollkommen langweilig wird um Platz 1, war von vornherein klar. Für den 2. besten geht es nur darum, nicht zu häufig in den ersten Runden auf den Besten zu kommen und erst ab Platz 3 bis 32 kann man mit "Spannung" auf die Tuniere schauen. Aber da kommt es letztendlich auch nicht aufs können an, sondern auf Glück, dass man in den ersten Runden nicht auf den besten/die besten in der Gruppe kommt. Hintergrund ist einfach, dass man in der 3. und 4. Woche durch die Aktivität zu große Unterschiede bei den Skills der Mannschaft hatte. Aber: Es war zumindest fairer, wie das bisherige Tuniersystem, wo man die Logik so gar nicht durchblicken konnte. Hier war es immerhin klar, was am Ende zumindest von den obersten 2 bis 3 Plätzen rauskommt.

Negativ ist bei den Tunieren weiterhin mit anzumerken, dass Spieler benachteiligt werden/worden sind, die es nicht schaffen vor 11 Uhr zu kloppen. So konnten die Frühklopper noch ihre Mannschaft skillen. Das konnte teilweise den Unterschied machen. Gerade dann bei den "Zusatztunieren" (Stammkraft, Topspieler oder Weltstars).Auch daran müsste man in der Zukunft an dem Spezial arbeiten, wenn man es nicht gleich aus dem Sortiment nimmt, was ich besser finden würde. Ein Tippspiel für eine EM und eine Rundreise durch Europa (weil EM der unterschiedlichen Nationen) macht da vielleicht mehr Sinn (wäre so meine Idee).



Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CHROM VANADIUM, unterStrom, kleine Baerin, acu1