Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 322

Level: 37

Danksagungen: 991

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 13. Dezember 2020, 18:34

Guten Abend,

wie versprochen, folgt nun ein Statement zu unserer Testreihe bezüglich Frei- bzw. Standarddrehs am Glücksrad bei 25%.
Entgegen unserer Ankündigung, 3.000 Drehs zu absolvieren, wurden letztendlich etwas über 9800 erreicht, um ein noch repräsentativeres Ergebnis zu erzielen.

Bevor wir hier eine alles umfassende Statistik veröffentlichen, die in den nächsten Tagen angefertigt wird, möchten wir vorab ein erstes Ergebnis präsentieren, damit die drängende Frage, ob die vom Regelwerk ausgelegten 25% tatsächlich realistisch sind, beantwortet werden kann.

Nun zu den nackten Zahlen in diesem Zusammenhang:

Anzahl Drehs: 9815
Anzahl gewonnener FP/Pin-Pakete: 7315
Anzahl gewonnener Items: 2500
Anteil Items in Prozent (Item-Chance): 25,47

Da wir nach den Regeln der Mathematik abrunden, verbleibt der technische Wert von 25%.

Um volle Transparenz unserer Testreihe zu garantieren und auch Freunden der Statistik etwas zu bieten, erfolgt hier in den nächsten Tagen eine umfangreiche Auflistung mit allen Testparametern.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acu1, kleine Baerin, effe, Spherical, Thor4664, Gold Hamster

Pack

Fortgeschrittener

  • »Pack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 288

Level: 34

Danksagungen: 321

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 15. Dezember 2020, 23:49

Danke für die Mühe,

jetzt hab ich auch gedreht und kann, als normaler Dreher nur sagen, ja, es gibt jetzt weniger Items:

17 mal drehen 6 Items

30 mal drehen 4 Items

ca. 14 mal drehen 2 Items

25 mal 4 items
Und für`s Verständnis: Kritik kann nie "un-konstruktiv" sein, sondern nur unbegründet.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acu1, Gold Hamster

acu1

Rennschnecke des Spielerrates in geheimer Mission

Beiträge: 4 136

Wohnort: im Schneckenhaus

Beruf: Unschuldsengel der manchmal auf Krawall gebürstet ist

Level: 52

Danksagungen: 14670

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 16. Dezember 2020, 12:44

hab auch mal ein Ergebnis

1000 Drehs = 250 Items + 1490 Pins
(366 Mukki, 380 Schleuder, 382 Fit, 362 Blick )

für die die den Eindruck haben es gibt immer die falschen Pins ;-)


Bevor ich mich jetzt aufrege, isses mir lieber egal :pinch:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Monsterchen, Zwerni, Gold Hamster, effe, kleine Baerin

Pack

Fortgeschrittener

  • »Pack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 288

Level: 34

Danksagungen: 321

  • Nachricht senden

24

Samstag, 2. Januar 2021, 19:56

Nachdem ich jetzt wieder mal so ca. 200 mal gedreht habe kann ich den Optimismus bzgl. der Statistik leider nicht bestätigen, denn es kommen nach wie vor deutlich mehr Items als man bei 25% Chance erwarten kann.
Und für`s Verständnis: Kritik kann nie "un-konstruktiv" sein, sondern nur unbegründet.

Monsterchen

Anfänger

Beiträge: 4

Level: 10

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 5. Januar 2021, 10:55

hast du dir die Anzahl notiert? Möglicherweise empfindest du es nur zu viel
:love: :love: Monsterchen :love: :love: - mit viel Liebe zum Detail

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apollyon

Beiträge: 322

Level: 37

Danksagungen: 991

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 7. Januar 2021, 12:04

Hallo allerseits,

nun ist es endlich soweit - die Statistiken sind ausgewertet und finden endlich ihren Platz in diesem Thread.

Wie versprochen, erfolgt hier die transparente Auflistung aller relevanter Daten dieser Testreihe.
Bevor es losgehen kann, ein paar Worte zur allgemeinen Betrachtung bezüglich Wahrscheinlichkeiten.

Dass man Wahrscheinlichkeiten nicht exakt berechnen kann, liegt selbstredend in der Natur der Sache.
Auswertung und Testphasen gestalten sich denn auch insofern schwierig, als man unter dem Motto:
"Erkenntnisse durch Drehs sind durch nichts gewinnbar als durch mehr Drehs."
zu agieren gezwungen ist.

Wir selbst konnten das bei unserer Teststudie feststellen, als die ersten 3000 Drehs sich wesentlich vom Endergebnis mit über weiteren 7000 eingerechneten unterschieden.
So entsteht das Bild der 25% langsam und bedächtig; vergleichbar mit einem Kameraobjektiv, dessen Mechanik einen Bildausschnitt langsam schärft. Wie viele Drehs letztendlich notwendig sind, um die vom System ausgezeichneten 25% zu erreichen, ist schwer zu ermitteln.

Nicht 100%ig praxistauglich sind die Durchschnittswerte unserer Gesamt-Statistik, wenn Theorie auf Praxis trifft.
Dazu ein einfaches Beispiel, warum es mit Durchschnittswerten, die immer einen Spagat zwischen Information und Lesbarkeit darstellen, alleine nicht getan ist.

3 Artisten jonglieren 6 Eier, 3 können dies nur mit 3 Eiern und weitere 3 können überhaupt nicht jonglieren.
Wir haben also 9 Akteure, die insgesamt 9 Eier jonglieren.
Im Schnitt jongliert also jeder Artist mit einem Ei.

Dieser Schnitt wird weder den besten Jongleuren gerecht, da sie herabgestuft werden, noch den restlichen Dreien, die hier sogar eine Aufwertung erfahren.

Also muss der Fokus - so gut es geht - auf Einzelfälle gelegt werden, um repräsentativere Ergebnisse erzielen zu können.

Von allen getätigten Drehs wurde der größte Teil daher besonders genau unter die Lupe genommen, indem jeder Schritt katalogisiert wurde. Dank der Einzelfall-Methodik, die wesentlich mehr Praxisnähe liefert und für den Spieleralltag greifbarer erscheint, entsteht im Vergleich zu einfachen Durchschnittswerten ein etwas anderes, differenzierteres Bild.

Nun viel Spaß beim Stöbern in den Statistiken, die hier und da durch Erklärungen ergänzt werden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Legende
Dreh = bei 25% am Gluecksrad gedreht (unter Einsatz von Spezialpunkten und Freidrehs, teilw. in Kombination)
FP/Pin-Paket = Glücksrad-Gewinn von 150 FP und 2 (gelben) Pins pro Dreh
IFQ = Item-Fangquote
LA = Levelaufstieg während Testphase
PA = Privat-Account
TA = Test-Account
Sitzung = Aufruf und Aktionen/Drehs auf Glücksradseite
Slot = Inventar-Feld für Items
X = Anzahl/Nummer


Informationen zu Test-Accounts und Personal
Level-Stufe
Account-Typ
Anzahl Accounts
Anzahl Betreuer
Anzahl Drehs
Item-Fangquote in %
Anteil an Gesamt-Drehs in %
17-19 (LA)TA12721123,6973,46
17TA11212726,5221,67
1TA1132028,103,26
4TA416935,560,70
111PA316432,140,65
59PA112425,000,24
Item-Fangquote Gesamt - bei gleich gewichteten Divisoren (nicht repräsentativ)
28%

Hier wird besonders deutlich, dass es mit ein paar wenigen Drehs nicht getan ist, um Wahrscheinlichkeiten auszuloten. Während die Vieldreher auf einen Schnitt von 25% Wahrscheinlichkeit kommen, beläuft sich dieser bei den restlichen vier unterschiedlichen Level auf 30 Prozent. Der Schnitt beider Gruppen zusammengerechnet ergibt einen Wert von 27,6%. Nach Schnittberechnung mit gleichgewichteten Teilern (Divisoren) - unter Nichteinbeziehung der absolvierten Drehs - kommen wir gar auf 28%. Repräsentativer sozusagen, sind die Werte derjenigen Testkandidaten, deren Drehs 95% aller Aktivitäten in diesem Bereich ausmachen.

Allgemeine Statistiken zu Gesamtwerten

Drehen bei 6 freien Slots
Um häufiger unterbrechungsfrei agieren und damit ein breiteres Spektrum an Daten und Erkenntnissen erwerben zu können, werden vor jeder Sitzung alle Inventar-Slots freigemacht. Mindestens 6mal kann hier gedreht werden, bevor die Meldung bzgl. voller Inventar erscheint und die Sitzung beendet ist. Nachteilig hierbei ist, dass Serien-Gewinne von Items/Pin-FP-Paketen nicht feststellbar sind, wenn nach jedem Dreh nicht auf die Hauptseite gewechselt wird.

Anzahl Drehs
Anzahl erhaltener FP/Pin-Pakete
Anzahl erhaltener Items
Item-Fangquote in %
7779
5795
1984
25,50

Drehen bei 1 freien Slot
Um echte Seriengewinne von FP-Pin-Paketen und Items registrieren zu können, wird vor jeder Sitzung nur ein Inventar-Slot freigemacht. Mindestens 1mal kann hier gedreht werden, bevor die Meldung bzgl. voller Inventar erscheint und die Sitzung beendet ist. Nachteilig hierbei ist der Aufwand beim Testen, wenn häufige Sitzungsunterbrechungen den Zyklus stören. Diese Methode ist sozusagen gegenteilig zur Variante mit 6 freien Slots.

Anzahl Drehs
Anzahl erhaltener FP/Pin-Pakete
Anzahl erhaltener Items
Item-Fangquote in %
2036
1520
516
25,30

Gesamtwerte
Anzahl Drehs
Anzahl erhaltener FP/Pin-Pakete
Anzahl erhaltener Items
Item-Fangquote in %
9815
7315
2500
25,47


Testreihe mit 8153 katalogisierten Drehs

Testreihe bei 6 aufzufüllenden Slots
Item-Fangquote in %
entspricht Anzahl Drehs/gewonnene FP-Pin-Pakete (bis 6 Slots aufgefüllt)
Anzahl Sitzungen mit diesem Ergebnis
30,0020/1428 (10,61%)
26,0923/1717 (6,44%)
33,3318/1215 (5,68%)
23,0826/2013 (4,92%)
22,2227/2113 (4,92%)
37,5016/1012 (4,55%)
35,2917/1112 (4,55%)
27,2722/1612 (4,55%)
24,0025/1912 (4,55%)
46,1513/711 (4,17%)
31,5819/1310 (3,79%)
25,0024/1810 (3,79%)
20,6929/2310 (3,79%)
19,3531/259 (3,41%)
42,8614/88 (3,03%)
21,4328/227 (2,65%)
54,5511/56 (2,27%)
20,0030/246 (2,27%)
17,6534/286 (2,27%)
40,0015/95 (1,89%)
28,5721/155 (1,89%)
18,7532/265 (1,89%)
60,0010/44 (1,52%)
50,0012/63 (1,14%)
17,1435/293 (1,14%)
16,6736/303 (1,14%)
16,2237/313 (1,14%)
15,3839/332 (0,76%)
15,0040/342 (0,76%)
13,9543/372 (0,76%)
13,6444/382 (0,76%)
75,008/21 (0,38%)
66,679/31 (0,38%)
18,1833/271 (0,38%)
15,7938/321 (0,38%)
14,6341/351 (0,38%)
13,0446/411 (0,38%)
12,2449/431 (0,38%)
11,7651/451 (0,38%)


bitte klicken für normale Ansicht

Allgemeine Informationen und Daten zu dieser Testreihe
Level-Stufe
X Accounts
X Betreuer
X Sitzungen
X Drehs
X FP/Pin-Pakete
X Items
Item-Fangquote in %
1, 17, 17-19
3
1
264
6117
4533
1584
25,90

Werte gemäß Sitzungen
X Drehs je Sitzung (bis 6 Slots aufgefüllt)
X Pin-FP-Pakete je Sitzung
X Items je Sitzung
Fangquote je Sitzung (Schnittwert) in %
23
17
6
26,08


Anzahl Sitzungen über 25%
Anzahl Sitzungen bei 25%
Anzahl Sitzungen unter 25%
151 (2665 Drehs/33,77% IFQ)
10 (240 Drehs)
103 (3212 Drehs/19,43% IFQ)


Exponierte Werte
Ereignis
Zusatz-Information
Vorkommen in Sitzung X
Höchste Item-Fangquote: 75,00%-89
Niedrigste Item-Fangquote: 11,76%-120
Längste Serie über Fangquote 25%: 10 Sitzungen/174 DrehsFangquote Schnitt: 34,48%211-220
Höchste Fangquote in Serie: 3 Sitzungen/32 DrehsFangquote Schnitt: 56,25%111-113
Längste Serie unter Fangquote 25%: 5 Sitzungen/145 DrehsFangquote Schnitt: 20,68%221-225
Niedrigste Fangquote in Serie: 4 Sitzungen/148 DrehsFangquote Schnitt: 16,21%195-198

Fazit zu dieser Testreihe
Die Wahrscheinlichkeit, bei einer Sitzung eine IFQ von über 25% zu erreichen und sich damit weiter Richtung Item-Gewinn zu bewegen, liegt hier bei 57%. Nur 3,8% pendeln sich bei exakt 25% ein, während FP-Pin-Jäger in 39% der Sitzungen am wahrscheinlichsten auf ihre Kosten kommen können. Mit knapp 26% liegt der Schnitt - gemäß Sitzungen gerechnet - auch knapp über dem ermittelten Gesamtwert von 25,9%.

Bedeutung für die Praxis:
21% - also ein gutes Fünftel - beinhaltet Sitzungen mit Quoten jenseits von 35%.
Vereinzelt gibt es Ausreißer nach oben und unten, jedoch verhalten sich die Fangquoten der einzelnen Sitzungen recht ausgeglichen zueinander. Hier lässt sich also eine praxisnahe IFQ von 26% feststellen.



Testreihe bei 1 aufzufüllenden Slot
Item-Fangquote in %
entspricht Anzahl Drehs/gewonnene FP-Pin-Pakete (bis 1 Slot aufgefüllt)
Anzahl Sitzungen mit diesem Ergebnis
100,001/0148 (28,68%)
50,002/185 (16,47%)
33,333/262 (12,01%)
25,004/358 (11,24%)
16,706/538 (7,36%)
20,005/432 (6,20%)
14,307/621 (4,06%)
12,508/720 (3,87%)
11,109/819 (3,68%)
10,0010/98 (1,55%)
9,111/106 (1,16%)
7,114/136 (1,16%)
8,312/113 (0,58%)
6,715/142 (0,38%)
6,316/152 (0,38%)
5,618/172 (0,38%)
7,713/121 (0,19%)
5,917/161 (0,19%)
5,319/181 (0,19%)
4,821/201 (0,19%)


bitte klicken für normale Ansicht

Allgemeine Informationen und Daten zu dieser Testreihe
Level-Stufe
X Accounts
X Betreuer
X Sitzungen
X Drehs
X FP/Pin-Pakete
X Items
Item-Fangquote in %
17-19
1
1
516
2036
1520
516
25,30


Werte gemäß Sitzungen
X Drehs je Sitzung (bis 1 Slot aufgefüllt)
X Pin-FP-Pakete je Sitzung
X Items je Sitzung
Fangquote je Sitzung (Schnittwert) in %
4
3
1
25,00


Anzahl Sitzungen über 25%
Anzahl Sitzungen bei 25%
Anzahl Sitzungen unter 25%
295 (504 Drehs/58,5% IFQ)
58 (232 Drehs)
163 (1300 Drehs/12,5% IFQ)


Exponierte Werte
Ereignis
Zusatz-Information
Vorkommen in Sitzung X
Höchste Item-Fangquote: 100%--
Niedrigste Item-Fangquote: 4,8%-467
Längste Serie über Fangquote 25%: 12 Sitzungen/24 DrehsFangquote Schnitt: 50,00%164-175
Höchste Fangquote in Serie: 4 Sitzungen/4 DrehsFangquote Schnitt: 100%116-119
Längste Serie unter Fangquote 25%: 5 Sitzungen/34 DrehsFangquote Schnitt: 14,70%254-258
Niedrigste Fangquote in Serie: 4 Sitzungen/34 DrehsFangquote Schnitt: 11,76%325-328

Fazit zu dieser Testreihe
Die Wahrscheinlichkeit, bei einer Sitzung eine IFQ von über 25% zu erreichen, beträgt (wie bei der 6-Slot-Methode) ebenfalls 57%. Während hier auf Grund der Konstellation mit nur einem freien Slot ein wesentlich kleineres Daten-Spektrum bedient wird, liefert die IFQ von 25% mit einer Wahrscheinlichkeit von 11% pro Sitzung einen stattlichen Wert. Nur bei einem Drittel aller Sitzungen werden Quoten von unter 25% erreicht, welche für FP-Pin-Jäger favorisiert werden. Hier erreichen wir gemäß Sitzungen sogar einen niedrigeren Wert bzgl. Fangquote als dies auf Basis der Berechnung von Drehs der Fall ist. Die ist insbesondere dem Umstand mehrfacher einstelliger IFQ-Werte geschuldet.

Bedeutung für die Praxis:
Hierfür bleibt festzuhalten, dass die Wahrscheinlichkeit für Sitzungen mit sehr hohen Fangquoten stark erhöht ist.
45% aller Sitzungen beinhalten IFQs von 100% und 50% und stellen damit Werte, die nicht mit den angepeilten 25% vereinbar sind. Eine praxisnahe IFQ von 25% ist hier nicht festzustellen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gesamt-Fazit
Die Masse macht's - so lautet die Erkennntis dieser Testreihe.
Für Spieler bedeutet dies also, dass sich Wahrscheinlichkeiten von 25% über einen sehr langen Zeitraum einstellen und natürlich immer ein Produkt der Gesamtbetrachtung sind, wenn es darum geht, Berge und Täler tausender Drehs letztendlich auf eine Ebene zu bringen.

In der Praxis, wo wahrscheinlich den wenigsten Spielern diese Möglichkeiten zuteil werden, gestaltet sich die Suche nach der favorisierten "perfekten Phase" schwierig.
So gesehen verhalten sich manche der praxisnahen Fallbeispiele für FP-Pin-Jäger benutzerunfreundlich - das muss man konstatieren.

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

effe, Nuschelbert, Spherical, acu1, CBreezy, Monsterchen, Gold Hamster, sky blue, kleine Baerin, Pack, Apollyon, Mandira

Pack

Fortgeschrittener

  • »Pack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 288

Level: 34

Danksagungen: 321

  • Nachricht senden

27

Freitag, 8. Januar 2021, 20:02

Danke, das war ja richtig Mühe,

ich hab das nach wie vor, dass bei 5 bis 7 Drehs 2 Items auftauchen, wobei dabei immer. 3 bis 4 Items Slots gefüllt sind. (kleiner Zwerg)

Dass dies -und es ist definitiv kein Gefühl- der Anzahl an Dreh`s geschuldet sein kann, ist prinzipielle ja völlig nachvollziehbar, wobei sich mir hier dann die Frage stellt, inwieweit man dann auf eine programmiertechnische 25% Wahrscheinlichkeit, bei welcher Grundgesamtheit an Drehs kommt?
Und für`s Verständnis: Kritik kann nie "un-konstruktiv" sein, sondern nur unbegründet.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apollyon, Moderatoren Team

Beiträge: 26

Level: 19

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

28

Samstag, 9. Januar 2021, 13:52

Das wirds auch immer geben dass man mehr Items findet als 25% eigentlich ergeben würden, ebenso wie dass man weniger findet.

Ich entschuldige mich schonmal falls ich gleich was Falsches schreibe, aber so wäre die normale Programmierung bei derartigen Sachen:

Jeder Dreh wird für sich selbst betrachtet und hat eine bestimmte Wahrscheinlichkeit dass ein bestimmtes Ereignis eintritt. In dem Fall eine 25%ige Chance dass man ein Item bekommt.
Es wird nicht programmiert dass sich nach zb 1000 Drehs genau 25% einstellen oder sowas in der Art. Jeder Dreh ist ein in sich abgeschlossenes Ereignis. Dass sich dann über eine Vielzahl an Ereignissen die 25% auch einstellen ist eine Sache der Statistik, nachzulesen in diversesten Artikeln und Beiträgen im www, ich denke dort bei Interesse einzulesen bekommt jeder selbst hin falls er das möchte.

Man hat also nun x Einzelereignisse hintereinander bei dem für jedes einzeln eine Wahrscheinlichkeit von 25% auf ein bestimmtes Ereignis besteht. D.h. es kann selbstverständlich vorkommen dass man auch 4x nacheinander ein Item erwischt ohne dass irgendetwas "kaputt" wäre. Das ist dann einfach Glück/Pech. Und es ist reichlich unwahrscheinlich, aber möglich.

Man beachte bei der ganzen Sache dass es eine 25% CHANCE ist, und nicht eine 25% GARANTIE.
Chance bedeutet man kann Glück oder Pech haben... wobei Glück und Pech natürlich immer im Auge des Betrachters liegen was man gerne haben möchte.
Dementsprechend beeinflusst das auch die subjektive Wahrnehmung, sprich man merkt sich zB viel eher wenn bei 4 Drehs zwei Items kamen als wie wenn bei 4 Drehs kein Item kam.

Die wirklich ausführliche Testreihe zeigt ja sehr deutlich dass sich die Werte an die 25% annähern. Und ehrlich gesagt ist es auch erst ab einer solch hohen Anzahl an Einzelereignissen wirklich zu sagen ob es eine signifikante Abweichung der Gewinnwahrscheinlichkeiten gibt oder nicht. Mit 5, 10, 100, 200 Drehs braucht man da einfach nicht anzufangen, das hat nur eine relativ geringe Aussagekraft. Da ist die Streuung naturgemäß sehr hoch.

Probiert es doch einfach zuhause mal mit einem handelsüblichen Würfel aus. Ist ja genau dasselbe. Da habt ihr eine 16,67%ige Chance eine bestimmte Zahl zu würfeln, oder anders gesagt bei 6 Würfen sollte sich demnach einstellen dass man jede Zahl genau einmal würfelt.
Würde das jemand von uns ernsthaft erwarten? Ich denke nicht. Ihr könnt ja einfach mal würfeln was das Zeug hält, fleissig mitschreiben, und dann mal schauen ab wann ihr etwa eine Gleichverteilung haben werdet.
Erwartungsgemäß wird sie so gut wie nie eine absolut exakte Verteilung aller 6 Zahlen ergeben, ab und zu wohl schon, aber sehr selten. Man landet also so gut wie nie exakt auf den theoretischen Werten. Aber man wird sich ihnen mit steigender Anzahl der Würfe immer mehr annähern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der Held vom Erdbeerfeld« (9. Januar 2021, 13:55)


Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acu1, Moderatoren Team, Pack, Thor4664, CBreezy, effe, Gold Hamster, Mandira

Pack

Fortgeschrittener

  • »Pack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 288

Level: 34

Danksagungen: 321

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 10. Januar 2021, 02:05

Zunächst, herzlichen Dank, für die ausführliche Antwort.

Ja, jetzt verstehe ich es zumindest statistisch auch, heißt, die 25% Wahrscheinlichkeit ergibt sich pro Dreh und mein kleiner Zwerg baut halt beim Drehen durchdrehend immer einen richtigen Schmarrn, wenn der dann 200 dausend Mal dreht relativiert sich das alles wieder :D

Aber die Erklärung ist wirklich nachvollziehbar, da hättet Ihr Euch das ewige "Drehen" und die Statistik auch gleich sparen können... mei o mei :P
Und für`s Verständnis: Kritik kann nie "un-konstruktiv" sein, sondern nur unbegründet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pack« (10. Januar 2021, 02:05)


Beiträge: 322

Level: 37

Danksagungen: 991

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 10. Januar 2021, 13:36

Die Ausführungen in Beitrag 28 beinhalten gut überlegte, ausführliche Erläuterungen, jedoch handelt es sich hierbei um Vermutungen. Dank gebührt natürlich der umfangreichen Beschreibung und der Mühe, sich parallel zu unsere Studie Gedanken zu machen.

Wie der Programmierer beim Erstellen seiner Codierung fürs Glücksrad vorgegangen ist, wird sein Geheimnis bleiben.
Als Grundlage kann er jeden Dreh als eigenständige Einheit oder auf Grundlage eines breit angelegten Spektrums behandelt haben - wir wissen es nicht.

Vielleicht ist es auch besser, nicht immer hinter die Kulissen schauen und jeden Vorgang bis auf den letzten Eintrag beäugen zu können.
So bleibt das Glücksrad das, was es ist: ein kleines Mysterium.

Dass wir diese Testreihe aufgelegt haben, war ein Service für alle Nutzer in diesem Thread und anderorts, die bezüglich Item-Fundchancen ihre Zweifel hatten und haben und sich nicht mit einem einfachen: "in diesem Bereich ist alles in Ordnung - dreh halt öfter!" abspeisen lassen.

Vor dem Hintergrund von Bugs, Serverfehlern, Falscheingaben - die hin und wieder vorkommen können - und der Tatsache, dass es zum Glücksrad bisher keine protokollierten Versuchsreihen dieser Größenordnung gab, war eine einigermaßen verlässliche Aussage gar nicht möglich.

Im Nachhinein davon zu reden, dass wir uns die Studie hätten sparen können, ist daher auch nicht zutreffend; zumal diese auch wichtige Erkenntnisse liefert, auf deren Grundlage ja bereits Erläuterungen angestellt wurden.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

effe, acu1, Zwerni, Bernd2002, Mandira

Azwerg

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Wohnort: InaHaus

Beruf: Totngräber

Level: 39

Danksagungen: 391

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 10. Januar 2021, 17:46

mit dem Ergebnis der aufwendigen Recherge bin ich Konform,..da ich aber vorabgewarnt bin und ein Post hier ohne Kommentar gelöscht wurde,..viel Luft um nichts,..nur meine Meinung.

so ,..jetzt kommt die Finalverwarnung 8)
Shaldons Mutter sagte, mein Sohn wurde von vielen Psychiatern getestet,..er ist in Ordnung

BabytigerMax

Wuscheliger Fellbatzen

Beiträge: 2 453

Level: 49

Danksagungen: 3970

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 10. Januar 2021, 21:13

Lieber Azwerg,

a) Dein Post bezog sich auf die Mottotops und war hier und in diesem Thread verfehlt. Das ist das eine.

b) Viel Luft um nichts; nun das kann man sehen wie man will. Für das Ergebnis dieser Auswertungen haben einige Leute viel Zeit und Energie investiert. Sehe ich nicht als heiße Luft, ganz ehrlich.

c) und abschließend auch wenn es Dich nun überrascht; es folgt nicht die Finalverwarnung.

Gruss BTM
Es ist besser ein Licht zu entzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen (Konfuzius)

In der Ruhe liegt die Kraft



Pack

Fortgeschrittener

  • »Pack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 288

Level: 34

Danksagungen: 321

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 10. Januar 2021, 21:15

Im Nachhinein davon zu reden, dass wir uns die Studie hätten sparen können, ist daher auch nicht zutreffend; zumal diese auch wichtige Erkenntnisse liefert, auf deren Grundlage ja bereits Erläuterungen angestellt wurden.

:D contradictio in adjecto, aber is wurscht
Und für`s Verständnis: Kritik kann nie "un-konstruktiv" sein, sondern nur unbegründet.

Beiträge: 322

Level: 37

Danksagungen: 991

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 10. Januar 2021, 23:05

Der Zeitpunkt ist erreicht, wo man hier besser schließen sollte.

Die brennende Frage des Threaderstellers wurde mehr als umfänglich beantwortet, und auch die anderen Nutzer dürften ausreichend informiert worden sein.

Gerne steht es Euch jederzeit frei, einen neuen Thread zum Thema Glücksrad-Fundchancen zu eröffnen und fleißig zu diskutieren, jedoch in einem anderen Bereich.

Da dieser Bereich ausschließlich für Bugs und andere Fehler reserviert ist und weitere Meldungen zu anderen Themen überlagert werden könnten, sind Diskussionen über einen längeren Zeitraum hier eher unüblich.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

effe, Zwerni, Mandira, kleine Baerin

Ähnliche Themen